Skip to main content

Mobile-First-Index: Google stellt um

Schritt für Schritt informiert Google Website-Betreiber über die Umstellung auf den "Mobile-First-Index". chiliSCHARF berichtet über die Auswirkungen auf Ihre Website und beschreibt, was zu tun ist. 

Angebot anfordern

Persönliche Daten
Unverbindliches Angebot für...
Zusatzinfos / Wünsche

Mit dem Absenden dieses Formulars gebe ich mein Einverständnis, dass die oben genannten personenbezogenen Daten zur Bearbeitung meiner Kontaktanfrage gespeichert werden. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Mit einem Stern (*) markierte Felder müssen ausgefüllt werden!

Google bewertet die mobile Version der Website

Im November 2016 kündigte Google an, auf den sogenannten Mobile-First-Index umzustellen. Im März 2018 wurde der Rollout-Prozess gestartet und ist nun voll im Gang.

Bei der Mobile-First Indexierung nutzt der Googlebot die mobile Version der Website zur Indexierung der Inhalte. Die mobilen Nutzer – welche bereits die Mehrheit ausmachen – sollen laut Google „besser finden, wonach sie suchen.“

Bisher hat Google für das Crawling-, Indexierungs- und Rankingsystem die Desktopversion und Ihre Websiteinhalte verwendet. Unterscheiden sich Desktop- und Mobilversion Ihrer Website erheblich, so kann das zu Problemen führen.

Somit sollten sich Websitebesucher spätestens jetzt um die mobile Optimierung Ihrer Website kümmern. Wir empfehlen die Verwendung von Responsive Design. Die Website passt sich automatisch an die Bildschirmgröße an und ist für den Desktop als auch für das Smartphone optimiert. 

Seitenbetreiber, deren Websites in den Mobile-First-Index aufgenommen wurden, werden per Google Search Console informiert.

Mobile Suchanfragen im Vormarsch

Schon im Mai 2015 hat Google offiziell bestätigt, dass in den zehn untersuchten Ländern (inklusive USA und Japan) mehr Suchen über mobile Suchgeräte registriert wurden, als über Desktops.

Eine Studie von Brightedge Research zeigt, dass der errechnete Anteil des mobilen Suchtraffics bei 57% liegt. Mehr als die Hälfte der Suchanfragen wurden also von einem mobilen Endgerät durchgeführt. Diesem Trend antwortet Google nun mit der Mobile-First-Indexierung und will damit die Suchergebnisse für mobile User verbessern. 

Ist Ihre Website für den Mobile-First-Index gewappnet?

Wer bisher noch keine mobil-optimierte Website hat, soll nun schnell handeln. Schon seit 2015 werden mobil-optimierte Websites in der mobilen Seite teilweise bevorzugt. Seit 2018 können Seiten, welche langsam laden in den Rankings am Desktop und am mobilen Endgerät benachteiligt werden.

Wer testen will, ob seine Seite für mobile Endgeräte optimiert ist, kann das von Google zur Verfügung gestellte Tool Test My Site nutzen.

Ihre Website ist noch nicht mobil-optimiert?

Höchste Zeit Ihre Website auf den aktuellen Stand zu bringen. Wir optimieren Ihre Website für den Mobile-First-Index und stellen ein solides Ranking sicher.
Gerne beraten wir Sie kostenlos zur Umstellung auf Responsive Design. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!